Wettkampfsport - Seite 2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: OF Diemitz   
Freitag, den 29. Juni 2007 um 11:10 Uhr
Beitragsseiten
Wettkampfsport
Seite 2
Alle Seiten

Die Sportmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Halle-Diemitz

Ein Feuerwehrmann zeichnet sich u.a. auch dadurch aus, dass er immer, zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit ist. Dies verlangt von ihm eine hohe Disziplin und damit auch volle Beherrschung seiner körperlichen Fähigkeiten. Der Feuerwehrkampfsport ist daher eine wesentliche Grundlage für schnelle Einsatzbereitschaft, geprägt durch solche Eigenschaften wie Mut, Ausdauer und die Beherrschung der Handhabung der zur Verfügung stehenden technischen Geräte.

LA in Halle - Kreismeister - 14.05.2000 - Zeit 0:46:58Im Feuerwehrkampfsport wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz bis heute immer gute Ergebnisse in Einzel- und vor allem in Mannschaftsdisziplinen erreicht. Obwohl oftmals die Zeit zum trainieren kaum reichte, konnten immer vorderste Plätze in der Disziplin „Löschangriff – Nass“ belegt werden. Auch durch das große Interesse unserer Nachwuchs-Kameraden, den Feuerwehrsport aktiv mit zu betreiben, konnte eine Tradition, wenn auch mit Unterbrechungen, weiter geführt werden.

Unsere Sportmannschaft war wieder stark genug, um an vielen Wettkämpfen teilnehmen zu können und vor allem gute Plätze nach Hause zu bringen. Doch ohne Anstrengung geht da natürlich gar nichts. Wochenlanges, sonntägliches, hartes Training sind Voraussetzung für gute Plätze. Nicht immer ist es für unsere Kameraden leicht, nach einer schweren arbeitsreichen Woche, auch noch den Sonntagvormittag zu opfern.

3. Landesmeisterschaften Kloster NeuendorfDoch schließlich haben sich die harten Stunden immer gelohnt. Bei Wettkämpfen in verschiedenen Orten wie Kloster Neuendorf, Drosa, Osternienburg (Köthen), Bernburg, Elbingerode (Harz), Saalkreis (Schochwitz, Gollma, Gröbers, Teutschenthal), Hordorf, Zaasch oder Thalheim konnten gute Plätze erzielt werden, neue Kameradschaften und Freundschaften sind entstanden.

Ob als „Mannschaft Sieg“ mit Pokal und Urkunden oder als „Mannschaft Spaß“ und vielen schönen Erinnerungen, in jedem Fall haben wir immer an Erfahrung gewonnen. Jeder Austragungsort hat seine Eigenheiten, ob einfache Wiese oder extra präparierte Bahn, alles ist möglich und für jeden sind die gleichen Bedingungen.

Ob beim „Pokallauf“, „Löschangriff mal anders“ (Osternienburg), „ÖSA-Night-Cup“ (Teutschenthal) oder in Verbindung mit einem Fest, es macht immer wieder Spaß. Am 8. Oktober 2005 fungierte unsere Wehr als Ausrichter des Wettkampfes Löschangriff – Nass zum HEPPokallauf und belegte den ersten Platz. An dieser Stelle soll unsere Spotmannschaft, wie sie jetzt aktuell besteht, auch einmal namentlich genannt werden, denn diesen Lohn haben sie sich schließlich verdient.

Wettkampfmannschaft 2006Als Trainer fungiert jetzt Maik Bernstein. Das dazugehörige Team besteht aus Daniel Bihari, Thomas Bühler, Jens Bühler, Marcus Bohne, Thomas Denner, Stefan Dörheit, Tino Friedrich (FF Kanena), Sabine Krien, Mathias Scheffel und Michael Schiedewitz. Große Unterstützung erhält das Wettkampf-Team jetzt immer durch Betreuer Susanne Siebert. Sie hat die langjährige Tätigkeit von Rita Bastian übernommen und ist bei allen Wettkämpfen, aber auch zum Training stets dabei.

Bis zum Jahr 2004 gehörten hier weiterhin zum Team Günter Bastian, Ralf Becker, Mario Cimbura, Detlef Denner, Jan Gothe, Silvio Sander und Daniel Schulze dazu. Sie sind allerdings aus beruflichen Gründen ausgeschieden. Im August 2005 hat auch Klaus-Dieter Denner seine Trainertätigkeit abgegeben.

Mannschaft in AktionMannschaft in AktionMannschaft in Aktion



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. Juli 2007 um 14:33 Uhr
 
© Freiwillige Feuerwehr Halle-Diemitz 2011